NATUR ERLEBEN

NABU Östlicher Schurwald Natur erleben

NABU-Schutzgebiete
Unsere NABU-Gruppe kümmert sich um zahlreiche Flächen im Östlichen Schurwald. Teils werden die Flächen mehrmals im Jahr gepflegt, teils handelt es sich auch um Sukzessionsflächen. Einige dieser Gebiete lohnen einen Besuch!

Streuobstwiese an der Bühllinde
In Rechberghausen am Ortsausgang Bühlstraße befindet sich unsere Patenschaftsstreuobstwiese. Durch jahrelange extensive Nutzung (Mahd mit Balkenmäher und Abtransport des Schnittguts) hat sich eine wunderbare Pflanzenwelt entwickelt.


Feuchtgebiet am Herrenbach I

Schon in den 80er Jahren wurde das Feuchtgebiet am Tiefbrunnen angelegt. Heute ist das Gebiet geprägt durch einen großen Schilfbestand und zahlreiche Kopfweiden. Der Neuntöter brütet am Rande des Feuchtgebiets in einem großen Reisighaufen.


Feuchtgebiet am Herrenbach II
Um das Jahr 2000 entstand ein weiteres Feuchtgebiet in unmittelbarer Nähe zum Herrenbach. Zwischen der Abzweigung Oberwälden und der Zachersmühle befindet sich heute rechts des Herrenbaches eine Flachwasserzone mit Schilfbestand, einem gewundenen Zulauf sowie artenreiche Blumenwiese.
Links des Baches pflegt der NABU ebenfalls eine Wiese. Mit den Jahren soll auch hier eine artenreiche magere Wiese entstehen.

Feuchtgebiet in Wäschenbeuren
Ein wahres Paradies für Ringelnattern gibt es ein Wäschenbeuren: Unauffällig gelegen oberhalb des Sonderbachsees, verstecken sich hier neben den großen Reptilien auch zahlreiche Vogelarten. Kleingewässer kombiniert mit Baumbestand, Hecken, Schilf und offenen Bereichen, das ist das Geheimnis dieses NABU-Schutzgebietes.

Diese Liste beinhaltet bisher nur einen Teil unserer Schutzgebiete. Demnächst finden Sie außerdem noch mehr Naturtipps für die Region.
NABU vor Ort
im Östlichen Schurwald
NABU-Zentren
Der NABU betreibt bundesweit mehrere NABU-Zentren. Auch in Baden-Württemberg. Lesen Sie mehr.

| | | | | | |
||